Jan-Lukas Else

Gedanken eines IT-Experten

Leben im Zug

Veröffentlicht am in 🔗 Links
Kurz-Link: https://b.jlel.se/s/73c
KI generierte Zusammenfassung: Als ich über den BI-Artikel stolperte, entdeckte ich Lasse Stolley, der mit einer BahnCard 100 im ICE lebt. Er nutzt Nachtzüge und Interrail, um Europa zu bereisen. Seine Abenteuer sind faszinierend, auch wenn ich selbst nicht so leben würde.

Zufällig bin ich heute über Reddit auf diesen Artikel bei Business Insider gestoßen (Archivlink, weil Springer Presse). Lasse Stolley, 17 Jahre alt, lebt mit einer BahnCard 100, 1. Klasse, im ICE.

Im Artikel ist auch sein Blog verlinkt und als erster Artikel ist dort sein Jahresrückblick 2023 sichtbar.

Als ich den BI-Artikel gelesen hatte, dachte ich erst, einer von vielen, schließlich liest man schon seit Jahren immer wieder von Leuten, die jedenfalls vorübergehend ihren Wohnsitz aufgeben und im ICE leben. Manchmal ist das dann mehr Schein als Sein, weil sie hauptsächlich bei Freunden auf dem Sofa schlafen.

Lasse Stolley scheint aber wirklich in den Nachtzügen zu schlafen und generell sehr viel zu erleben. Vergangenes Jahr hat er auch Interrail genutzt, um nicht nur in Deutschland, sondern europaweit im Zug leben zu können.

Ich finde es spannend, seine Erlebnisse zu lesen. Ich selbst reise auch gerne mit dem Zug, aber so dauerhaft wäre das nichts für mich und so schnell wie er könnte ich auch keine Kontakte knüpfen. Aber es ist nach der Schule sicher eine Mega-Erfahrung, die einen noch das ganze Leben prägen wird.

Er hat auch eine Karte, wo man all seine Zugfahrten sehen kann, die er ebenfalls mit Träwelling zu tracken scheint.

https://leben-im-zug.de/

Tags: , ,

Jan-Lukas Else
Interaktionen & Kommentare