Das Schicksal

⚠ Dieser Eintrag ist bereits über ein Jahr alt. Er ist möglicherweise nicht mehr aktuell. Meinungen können sich geändert haben.

Wie es uns betrifft und was wir machen sollten

Wir werden durch das Schicksal geprägt. Es macht aus uns die Menschen, die wir sind. Es ist unser ständiger Begleiter. Es ist oft nicht fair.

Es ist Schicksal, wessen Kinder wir sind, wo wir geboren werden. Ob wir in einem liebevollen Haushalt mit einer heilen Familie geboren werden, entscheidet unser omnipräsenter Begleiter ebenfalls.

Ob wir krank werden, möglicherweise sehr krank, können wir nicht selber bestimmen — sonst wären wir ja alle topgesund. Ebenfalls können wir uns nicht selber aussuchen, ob wir an einer Krankheit versterben.

Reichtum hängt vom eigenen Geschäftssinn ab, aber genauso, oder noch mehr, vom Schicksal. Wer sucht sich schon selber aus, völlig verarmt geboren zu werden? Wer von Anfang kein Geld hat, kann es auch nicht vermehren.

Aber wir müssen uns mit dem Schicksal zurecht finden. Das Schicksal ist da und wir müssen es akzeptieren, auch wenn es schwer fällt. Wir müssen das Beste machen aus dem, was uns möglich. Jede Chance sollte genutzt werden.

Es bringt nichts, sich gegen das Schicksal zu stellen. Es klappt einfach nicht. Wir können noch ein viel Sport machen, wie wir wollen und trotzdem krank werden, oder arm.

Du musst es akzeptieren. Es ist das Schicksal!

Jan-Lukas Else
20-Jähriger Student, der über alles schreibt, was ihn interessiert.