einGeek

Mehr als nur Internet und Programmieren

Meine Erfahrung mit der Lebensmittellieferung von flaschenpost

Veröffentlicht am in ✍️ Posts
Kurz-Link: https://b.jlel.se/s/54b
Online teilenÜbersetzen

Vor einiger Zeit hatte ich bereits über meine Erfahrungen mit dem REWE Lieferservice berichtet. Seitdem habe ich (glaube ich) noch ein weiteres Mal bei REWE bestellt. Heute kam aber auch einmal eine Lieferung von einem anderen Lieferservice: flaschenpost.

flaschenpost liefert bei mir in der Region seit einigen Monaten nicht nur Getränke, sondern auch Lebensmittel und andere Dinge, die man im Supermarkt kaufen kann. Da ich erst neulich davon erfahren habe und generell noch ein paar Dinge brauchte, aber gestern keine Lust hatte, mich auf den Weg ins Geschäft zu machen, dachte ich mir, doch auch einmal flaschenpost auszuprobieren.

Also habe ich mir gestern Nachmittag einige Dinge in den Warenkorb geklickt. Die Suche ist etwas verbesserungswürdig: die Begriffe, die man in das Textfeld eingibt, werden bei der Suche dann teilweise durch andere Begriffe ersetzt und irgendwie lassen sich nicht alle Artikel per Suche finden. Aber über die Menüleiste findet man alles auch auf manuellem Weg.

Die Auswahl ist gut. Das meiste sind zwar teurere Markenartikel, es gibt aber auch viele Bio-Produkte und Discount-Artikel von “Jeden Tag”. Außerdem Obst, Gemüse und natürlich eine große Auswahl an Getränken. Die Preise sind ebenfalls in Ordnung und nicht ungewöhnlich hoch.

Der Mindestbestellwert liegt im Gegensatz zu REWE bei nur 15€. Außerdem ist die Lieferung gratis und teilweise (wenn flaschenpost nicht gerade überlastet ist, wie das vor Feiertagen der Fall sein kann) innerhalb von 120 Minuten möglich. Wenn man keine sofortige Lieferung benötigt, gibt es auch die Möglichkeit, für den nächsten oder übernächsten Tag in einem 120 Minuten-Fenster vorzubestellen.

Meiner Meinung nach ist das deutlich besser als REWE, wo oft alle verfügbaren Zeitslots bereits ausgebucht sind. Ich hatte mich für eine Vorbestellung für heute Morgen entschieden.

Bei Vorbestellung ist es noch bis 2 Stunden vor Beginn des Lieferfensters möglich, die Bestellung auf eine andere Uhrzeit umzuplanen oder die Bestellung zu stornieren. Allerdings ist es nicht wie bei REWE möglich, den Inhalt der Bestellung anzupassen, da hilft nur stornieren und neu bestellen.

Rechtzeitig gab es heute Morgen also eine Erinnerung, dass die Bestellung für heute geplant sei und ich noch umplanen könne. Etwa eine Stunde, bevor dann das Liefer-Zeitfenster begann, gab es eine weitere Mitteilung, dass der Bote nun auf dem Weg sei und wann ich mit der Lieferung rechnen könne. Die Vorhersage hat auf die Minute genau gepasst.

Ich habe den Boten am Hauseingang empfangen und ihm dann einen Teil der Lieferung direkt abgenommen und so unterstützt, dass er nicht mehrmals bis zur Wohnungstür laufen muss. Aber er war superfreundlich und ich habe alles bekommen, was ich wollte!

Wie rentabel die Lieferung für flaschenpost, die mittlerweile zum Dr.-Oetker-Konzern gehören, ist, das weiß ich nicht. Ebenso wenig wie fair die Boten vergütet werden. Aber wenn ich es rein aus Kundensicht betrachte, dann stellt die Lieferung mit flaschenpost zumindest für Wocheneinkäufe durchaus eine Alternative da. Vor allem wenn man kein eigenes Auto besitzt, das Wetter draußen bescheiden ist und man wenig Lust auf das Gedränge im Laden hat.

Tags:

Jan-Lukas Else
Interaktionen & Kommentare