Am 26. September ist Bundestagswahl. Geh bitte wählen, wähle aber nicht die CDU. Wieso? Hier ist die Erklärung.

einGeek

Mehr als nur Internet und Programmieren

Leben schreiben

Veröffentlicht am in ✍️ Posts
Kurz-Link: https://b.jlel.se/s/3f0
Online teilen Übersetzen

Seit fast einer Woche schreib ich nun einen privaten Tagebuch-Blog. Dabei habe ich immer wieder das Gefühl, ich würde mein Leben selbst schreiben. Abends, bevor ich schlafen gehe, schreibe ich auf, was ich den Tag über gemacht, erlebt, gefühlt oder gedacht habe.

Aber ist es wirklich möglich, sein Leben selbst zu schreiben? Habe ich mein Leben komplett selbst in der Hand oder werde ich doch nur durch äußere Umstände durch mein Leben geleitet?

Ich glaube ich kann mein Leben in einem bestimmten Bereich selbst frei steuern. Dieser Bereich wird durch Umstände begrenzt, die von außen bestimmt werden und auf die ich keinen Einfluss habe.

Aber in diesem Bereich, in dem ich mein Leben selbst steuern kann, habe ich die Wahl, wie ich es gestalte. Ich kann das Leben entweder passieren lassen, indem ich in den Tag lebe und mich treiben lasse. Oder ich kann aktiv entscheiden, was ich mache.

Äußere Umstände (Bürokratie) haben dazu geführt, dass ich mit meiner Bachelorarbeit noch nicht ganz, wie es ganz ursprünglich geplant war, Ende Februar fertig gewesen bin, sondern immer noch in der Vorbereitung der Abgabe, dem letzten Feinschliff, und des anschließenden Vortrags bin. Aber es steht nun ganz in meinem Einfluss, wie gut die Bachelorarbeit und der Vortrag schließlich ist. Wenn ich den Vortrag oft übe, dann kann er am Ende richtig gut werden. Wenn ich mich aber dazu entschließe, lieber nicht so viel zu üben und es einfach passieren lasse, dann wird der Vortrag wahrscheinlich nicht so gut.

Tags:

Jan-Lukas Else
Interaktionen & Kommentare