einGeek

Mehr als nur Internet und Programmieren

Mein Mai '20 im Rückblick

in ✍️ Posts
Übersetzungen: English
Teilen  Abonnieren 

Nun ist auch der Mai rum. Also hier mein kleiner monatlicher Rückblick auf die Ereignisse, meine Erlebnisse und Erfahrungen im vergangenen Monat:

Zum einen hatte ich am 7. Mai Geburtstag und bin nun 21 Jahre alt, was ich schön gefeiert habe. Geburtstage waren für mich eigentlich nie von besonderer Bedeutung, aber dieses Jahr hat er mir tatsächlich gefallen.

Wie beim Lesen dieses Artikels vielleicht auffällt, habe ich mein Blog- und Website-Design überarbeitet und nun deutlich minimalistischer gestaltet. Ich will den Fokus auf den Inhalt legen und persönlich bevorzuge ich auch eher schlichte und einfache Seiten, die nicht allzusehr ablenken. Ich bin Minimalist, nun spiegeln das auch mein Blog und meine Website wider.

Lange Zeit habe ich eine Publikation auf der Plattform Medium betrieben, mit Artikeln zur Android-Entwicklung. Autoren konnten Artikel auf Medium erstellen, diese zur Veröffentlichung auf AndroidPub einreichen und schließlich habe ich (oder ein weiterer Editor) diese veröffentlicht. Da ich aber selbst immer weniger Interesse an der Android-Entwicklung hatte, habe ich auch AndroidPub immer mehr vernachlässigt. Deswegen habe ich nun den Schritt gemacht AndroidPub in Rente zu schicken.

Eine Hausarbeit habe ich schon geschrieben, eine weitere muss ich noch schreiben. Deswegen habe ich versucht mir wieder das 10-Finger-Schreiben mit TIPP10 anzueignen. An sich klappt das recht gut, bloß mit meiner eigenen Technik bin ich dann doch irgendwie immer schneller und mache weniger Fehler.

Es war nun schon der dritte Monat, in dem Corona das vorherrschende Thema ist. SAP und die Deutsche Telekom entwickeln momentan im Auftrag der deutschen Regierung eine quelloffene “Corona-Warn-App”. Der Backend-Code (für die Server-Seite) ist schon länger einsehbar, nun ist auch der App-Code veröffentlicht (für Android und iOS). Dort konnte ich noch nicht reinschauen, aber der Backend-Code hat mich positiv überrascht.

Aber auch eine App kann nicht schützen, wenn die Leute wieder fahrlässig werden und Abstands- und Hygiene-Beschränkungen nicht einhalten. Klar, Lockdown kann nicht ewig dauern, aber manche scheinen zu glauben, dass Corona schon vorbei sei. Mal schauen, wann die zweite Welle kommt, auch wenn ich hoffe, dass das nie passiert.

6

Jan-Lukas Else
Interaktionen
Du kannst auch einen anonymen Kommentar erstellen.