einGeek

Mehr als nur Internet und Programmieren

Mein November ‘21 im Rückblick

Veröffentlicht am in ✍️ Posts
Übersetzungen: My November ‘21 in Review
Kurz-Link: https://b.jlel.se/s/525
Online teilenÜbersetzen

Willkommen, zu meinem Monatsrückblick für November 2021. Was war so los diesen Monat?

Unter der Woche immer nicht viel: Ich habe tagsüber gearbeitet und abends entspannt, Filme und Videos geschaut oder programmiert. Meine Blog-Software ist ein weiter gereift. Dadurch, dass sie nun auch weitere Nutzer zu haben scheint, hatte ich einige spannende E-Mail-Konversationen und konnte hier und da Verbesserungen vornehmen. Ich habe aber auch neue Features implementiert, etwa eine Live-Vorschau im Editor oder die Darstellung von GPX-Dateien.

An zwei Wochenenden war ich mit dem Zug unterwegs. An einem Wochenende habe ich meine Freundin in ihrer Unistadt besucht, wo wir dann unter anderem auch im Kino waren. Das war sehr schön! Am ersten Adventswochenende habe ich meine Familie besucht.

Black Friday habe ich dieses Jahr genutzt, um schon einige Geschenke zu besorgen. So früh wie dieses Jahr war ich noch nie!

Aber es ist irgendwie seltsam, dies ist das erste Jahr wo ich mich wirklich auf Weihnachten und die freie Zeit freue. Viele Jahre bedeutete die Weihnachtszeit für mich meist für Klausuren zu lernen, Abgaben fertig zu machen oder meine Bachelorarbeit zu schreiben. Dieses Jahr kann ich hoffentlich einmal entspannen.

Was war sonst noch? Ach ja, der Koalitionsvertrag. Ein Grund für mich bei den Grünen einzutreten war, im Fall der Fälle, gegen eine Jamaika-Koalition stimmen zu können, denn bei den Grünen wird dieses Jahr eine Urabstimmung (ganz basisdemokratisch) durchgeführt. Nun ist es zwar keine Jamaika-Koalition, sondern eine Ampel-Koalition, happy mit dem Ergebnis bin ich trotzdem nicht und habe dementsprechend mit “Nein” gestimmt. Ich gehe zwar dennoch davon aus, dass es eine Mehrheit für den Koalitionsvertrag geben wird, selbst die ja eher linke Grüne Jugend hat eine Zustimmung empfohlen, aber ich finde, dass Ergebnis soll auch durchaus repräsentieren, dass nicht alle so zufrieden sind. Der Koalitionsvertrag enthält viele gute Pläne, bei denen man tatsächlich einen Fortschritt sieht (12 Euro Mindestlohn, Abschaffung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche, Digitalisierung), aber besonders das Mobilitätskapitel macht mich unglücklich. Hier hätte ich mehr Verkehrswende erwartet. Und dass ein für den Klimaschutz so wichtiges Ministerium an die Porsche-Partei FDP geht, hat schließlich zu meiner Entscheidung geführt. Mal sehen, wie es da weiter geht…

Was mich am Winter ziemlich nervt, ist diese ständige Dunkelheit. Morgens zu Arbeitsbeginn ist es noch dunkel, nach Feierabend schon wieder. Nur am Wochenende hat man die Chance auch ein bisschen Tageslicht abzubekommen. Irgendwie führt das bei mir dazu, dass ich nicht mehr jeden Tag, sondern nur noch alle zwei Tage rausgehe und mich weniger bewege und generell mehr träge bin. Naja, in einem Monat werden die Tage ja schon wieder länger.

Tags:

Jan-Lukas Else
Interaktionen & Kommentare