einGeek

Mehr als nur Internet und Programmieren

Zeitungs-Abonnements

Veröffentlicht am in ✍️ Posts
Teilen 

Wie ich einmal berichtet habe, abonniere ich zur Zeit die DIE ZEIT. Durch das Digital-Abo für Studenten habe ich vergünstigten Zugriff nicht nur auf die wöchentlich erscheinende Ausgabe der Zeitung selbst, sondern kann auch alle Artikel online lesen und habe Zugriff auf weitere Artikel hinter der Paywall. Die Artikel, die es dort zu lesen gibt, gefallen mir eigentlich ganz gut. Sie sind immer recht ausführlich recherchiert und auch interessant geschrieben. Dort habe ich nichts auszusetzen.

Allerdings ist in solch einer Wochenzeitung ja doch schon ganz schön viel Inhalt. Klar, vieles fällt weg, weil mich das Thema nicht interessiert. Aber trotzdem sammeln sich immer recht viele Artikel in meiner Merkliste, wo sie teils mehrere Wochen verbleiben, bis ich sie dann endlich lese oder einfach wieder lösche. Gelegentlich habe ich das Gefühl nicht ganz hinterherzukommen oder wenn ich es dennoch versuche, dass ich dem Ganzen dann zu viel Zeit widme.

Hinzu kommt, dass obwohl ich durch meinen Studenten-Status ja ermäßigten Zugriff habe, das Abonnement dann trotzdem recht teuer ist. Zu teuer? Es kostet mit etwa 14-15€ pro Monat deutlich mehr als ein einfacher Netflix-Account kosten würde. Letztendlich hängt es natürlich davon ab, was es mir wirklich wert ist. Guter Journalismus sollte auch ordentlich bezahlt werden und das Abonnement ist ein Weg für Zeitungen sich unabhängiger von Werbeeinnahmen zu machen. Besonders seit Corona werden die ja weniger und einige Zeitungen entlassen Mitarbeiter. Wenn ich der ZEIT allerdings nicht genug Zeit widmen kann und ich nur wenige Artikel pro Monat lese – oder überhaupt nur Artikel lese, damit ich mein Abonnement nutze, dann lässt sich das Lohnen eventuell doch hinterfragen.

Eine Alternative, die ich mir zur Zeit überlege, ist, dass ich für aktuelle Nachrichten eventuell doch wieder auf Gebühren-finanzierte Quellen wie Tagesschau oder Heute.de zurückgreife (eventuell sogar einfach einmal täglich für 15 Minuten die Tagesschau oder heute-Nachrichten als Video anschauen?) und für weitergehende Recherchen ein Projekt wie Krautreporter unterstütze, das wirklich frei ist von Werbung und wo eine Mitgliedschaft außerdem auch nur halb so viel kostet wie ein Studenten-Digitalabo bei der ZEIT.

Tags:

Jan-Lukas Else
Interactions
You can also create an anonymous comment.